06. Nov 2021

SchlüsselMomente im Advent

Delbrück/Hövelhof. Seit sechs Jahren schon werden in Delbrück und Hövelhof die so genannten „Haltestellen“ für Frauen angeboten. In der Advents- und Fastenzeit sind Frauen im Pastoralverbund eingeladen, sich gemeinsam, unter einem bestimmten Thema, im Alltag eine Auszeit zu nehmen und innezuhalten. Das spirituelle Angebot kann eine Möglichkeit sein, Ruhe zu finden und in der Gemeinschaft – auch mit Gott – Kraft zu tanken. In diesem Dezember laden die HalteStellen zu „SchlüsselMomenten im Advent“ ein.

Schlüsselmomente im Advent
Schlüsselmomente im Advent

Delbrück/Hövelhof. Seit sechs Jahren schon werden in Delbrück und Hövelhof die so genannten „Haltestellen“ für Frauen angeboten. In der Advents- und Fastenzeit sind Frauen im Pastoralverbund eingeladen, sich gemeinsam, unter einem bestimmten Thema, im Alltag eine Auszeit zu nehmen und innezuhalten. Das spirituelle Angebot kann eine Möglichkeit sein, Ruhe zu finden und in der Gemeinschaft – auch mit Gott – Kraft zu tanken. In diesem Dezember laden die HalteStellen zu „SchlüsselMomenten im Advent“ ein.

Jeweils montags um 19 Uhr treffen sich interessierte Frauen in der katholischen Kirche in Hövelhof oder Delbrück. Unter den gerade aktuellen 2G Coronaschutzmaßnahmen, ist es in diesem Advent nun auch wieder möglich, zum ursprünglichen Charakter der HalteStellen zurückzukehren, so dass der gemeinsame Austausch und das Singen und Beten mit mehr Nähe wieder möglich ist.

Ungefähr eine Stunde sollten die Teilnehmerinnen für einen Abend einplanen. SchlüsselMomentGeschichten anderer Menschen bilden zu Beginn des Abends eine Brücke zu den eigenen, prägenden Erlebnissen oder Erfahrungen, die Auslöser für kleine und große Veränderungen im Leben waren oder sind. Das Lesen, Hören und Meditieren der Evangelientexte der jeweiligen Adventssonntage und der Austausch über darin gefundene Schlüsselwörter oder – sätze für das eigene Leben, bilden den Kern und die Mitte des Abends. Dazu gehört auch, darüber zu reden, was uns im Text anspricht, was unser Herz berührt oder vielleicht auch zu entdecken, dass es mögliche persönliche „Aha- Erlebnisse“ darin zu finden gibt. Alle Teilnehmerinnen haben die Gelegenheit, ihre Anliegen im Gebet als Bitte oder Dank einzubringen. Die HalteStellen enden mit einem Segensritual, den guten und begleitenden Wünschen für die Woche.

Rund 15-20 Teilnehmerinnen haben die HaltStellen Woche für Woche in den letzten Jahren besucht. Ein Kreis, in dem sich gut über alle Altersgrenzen hinweg miteinander reden, schweigen und beten lässt. Vielleicht möchten in der jetzigen anspruchsvollen Zeit weitere Frauen die Haltestellen kennenlernen und eventuell „SchlüsselMomente im Advent“ erleben. Manchmal spüren wir ja eine Sehnsucht in uns, die uns heraustreibt aus dem Einerlei des Alltags und aus der Enge unserer gewohnten Umgebung. Mit den „HalteStellen in der AdventsZeit“ laden wir DICH zu einem ersten Schritt ein, dieser deiner Sehnsucht zu folgen.

Die Termine für die HalteStellen in den katholischen Kirchen sind:
Hövelhof: 29.11.21 und 13.12.21 und Delbrück: 06.12.21 und 20.12.21

Eine besondere Anmeldung für die Haltestellen ist nicht erforderlich, wohl aber die Beachtung der im Dezember aktuellen Coronabedingungen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, mit den dafür nötigen Nachweisen für 2G.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z. B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, um unser Angebot für Sie stetig verbessern sowie alle Inhalte unter Berücksichtigung einer komfortablen Bedienung gewährleisten zu können. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.