kfd

Katholische Frauengemeinschaft (kfd)

kfd Logo
kfd Logo

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) hat rund 450.000 Mitglieder und ist damit der größte katholische Frauenverband. Die kfd setzt sich für die Interessen von Frauen in Gesellschaft, Politik und Kirche ein. Die kfd versteht sich als Gemeinschaft, die offen ist für Suchende und Fragende und als Frauenort in der Kirche, an dem sich Frauen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen gegenseitig unterstützen. Auch in unserem pastoralen Raum sind in den einzelnen Gemeinden kfd-Gruppen auf vielfältigen Feldern aktiv.


Die letzten Berichte von den kfd's

Infos und Kontaktmöglichkeiten

Anreppen

Am 05.März 1961 wurde die Frauengemeinschaft Anreppen unter dem Vorsitz von Pastor Schulte aus Boke gegründet. 84 Frauen traten zur Gründung in den Verein ein. Heute zählt die Gemeinschaft 149 Mitglieder.

Nachdem der Erste Präses, Pastor Schulte, verstorben war, übernahm Pastor Aloys Maas dieses Amt und führt dieses seit 1965. Ihm folgte im Jahr 2002 Pastor Martin Göke.

Frau Agnes Kückmann, die bei der Gründung als 1. Vorsitzende gewählt wurde, bestimmte von Anfang an maßgeblich die Aktivitäten der Frauengemeinschaft. Dieses waren die Teilnahme an geistigen Bildungstagen des Dekanates und an hauswirtschaftlichen Kursen.

Damals wie heute organisiert die Frauengemeinschaft Wallfahrten nach Werl und Verne.

Im Jahre 1988 gab Agnes Kückmann das Amt der 1. Vorsitzenden ab und die Frauengemeinschaft wählte am 18.12.1988 Luzie Kämper zu ihrer neuen 1. Vorsitzenden. Frau Kückmann wurde nach ihrem Rücktritt Ehrenvorsitzende des Verein. Ein erneuter Wechsel an der Vereinsspitze vollzog sich 2005 als Monika Schütte Luzie Kämper, die sich auf eigenen Wunsch nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stellte, als 1. Vorsitzende der kdf Anreppen ablöste. Luzie Kämper ist seither Ehrenvorsitzende der Gemeinschaft. Seit 2015 ist Ursula Schnitzmeier Vorsitzender der kfd in Anreppen. Monika Schütte ist seitdem die zweite Ehrenvorsitzende.

Die Frauengemeinschaft unternimmt in jedem Jahr einen Tagesausflug, macht Halbtagsfahrten und Besichtigungen und organisiert seit Jahren im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Delbrück Fahrten für Kinder mit wechselnden Zielen.

Die Jahreshauptversammlung wird im März abgehalten. Hier können sich die Mitglieder über die geleisteten Aktivitäten und die finanzielle Situation der Frauengemeinschaft informieren.

Ein fester Bestandteil im Laufe des Jahres ist das Karnevalsfest der Frauengemeinschaft, welches von Beginn an gefeiert wurde. Anfangs in der Gaststätte Pamme, dann lange im Saal Meiwes und heute in der Dorfhalle. Das ganze Programm wird von den Frauen gestaltet und vorgetragen. Hiermit haben die Frauen und der damalige Männergesangverein "Lippeklänge" durch seine Karnevalsfeste den Weg für den heute bestehenden Karnevalverein "AKV" bereitet.

Wenn im Dorf Feste anstehen und Hilfe benötigt wird, sind die Frauen zur Stelle, sei es beim Kirche putzen, Kuchen backen für Feiern und Basare, sowie durch Mithilfe bei der Glocken- und Kirchturmweihe und beim Kreisschützenfest.

Boke

Die Katholische Frauengemeinschaft Boke besteht seit über 54 Jahren, nachzuverfolgen anhand der Jahreszahl auf der Vereinsfahne aus dem Jahre 1961.
Die kfd ist eine Gemeinschaft von Frauen für Frauen aller Altersstufen und unterschiedlicher Lebenssituationen. Leitendes Organ ist der Vorstand, der durch einen Mitarbeiterinnenkreis unterstützt wird. Dieser ist mitverantwortlich für pastorale und organisatorische Aufgaben. Zum Führungskreis gehört ebenfalls unser Präses Pfarrer Martin Göke.

Die Frauengemeinschaft bietet im pastoralen Bereich an:

  • Dekanatsbildungstage
  • Weltgebetstag
  • Gebetstag an Mariä Lichtmeß, unserem Patronatsfest
  • Fahrrad-Wallfahrt nach Verne
  • Familien-Wallfahrt nach Werl
  • Gemeinschaftsmesse an jedem letzten Dienstag im Monat mit anschließendem Frühstück
  • Weitere Angebote der kfd liegen in der Erwachsenenbildung und im Sport.
  • Halbtages- und Tagesausflüge gehören zum Programm.
  • Die Adventsfeier am ersten Advent mit immer unterschiedlichen Programmpunkten und der Frauenkarneval werden von der kfd organisiert und durchgeführt.
  • Glühweinabend für die Pfarrgemeinde in der Adventszeit nach einer Roratemesse, veranstaltet von der Liturgiegruppe
  • Der Besuchsdienst der Mitarbeiterinnen zu den Geburtstagen (70, 75, ...) und zur Silber- und Goldhochzeit gehören zum Betätigungsfeld.
  • Auf Wunsch nimmt auch die Fahnenabordnung bei diesen Feierlichkeiten und bei der Beerdigung des Mitglieds teil.

Sehr viele Aktivitäten zum Gemeinwohl des Dorfes wären ohne die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder der Frauengemeinschaft nicht denkbar.
In der Frauengemeinschaft sind nicht nur katholische sondern auch evangelische Christinnen immer herzlich willkommen. Für die Neuaufnahmen sind sowohl der Vorstand als auch die Mitarbeiterinnen ansprechbar.

Text: Gertrud Uhling

Delbrück

Die kfd St. Elisabeth Delbrück besteht seit mehr als 100 Jahren und hat derzeit ca. 500 Mitglieder im Alter von 30 bis weit über 90 Jahre.

Unsere katholische Frauengemeinschaft ist eine Gemeinschaft von Frauen für Frauen.

Durch unsere Angebote bieten wir Frauen die Möglichkeit, sich im Kreise gleichgesinnter Frauen zu informieren, weiterzubilden, Spaß zu haben, Neues kennenzulernen, sich kreativ zu betätigen, kurz: in unserer Gemeinde aktiv zu sein und den Glauben lebendig zu halten.
Auch Nichtmitglieder sind bei unseren Veranstaltungen jederzeit herzlich willkommen!

Tatkräftig unterstützt wird das Leitungsteam von mehr als 60 Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst. Diese verteilen die Zeitschrift „Frau und Mutter“, besuchen unsere kranken Mitglieder, gratulieren unseren Geburtstagskindern, und und und.

Ein Auszug aus unseren Aktivitäten:

  • Gottesdienste zu bestimmten Schwerpunkten im Kirchenjahr (teilweise mit anschließendem Beisammensein)
  • Gestaltung von Kreuzweg-, Mai- und Rosenkranzandachten
  • Mitgestaltung des Weltgebetstags der Frauen jeweils am 1. Freitag im März
  • Tages-und/oder Halbtagesausflug
  • Fahrradtouren
  • Caféteria und Reibekuchenstand beim Pfarrgemeindefest, Katharinenmarkt und Adventsmarkt
  • Krabbelgruppe (immer montags vormittags)
  • Senioren-/Wassergymnastik
  • Paramentenstickerei
  • Erzählcafé
  • kfd-Chor (Probe immer montags abends)
  • Volksliedersingen

Hövelhof

Die kfd-Hövelhof hat rund 900 Mitglieder und bietet eine Vielzahl von Aktivitäten an:

  • Frauengottesdienst (jeden Mittwoch um 8:00 Uhr (außer in den Ferien))
  • Frauenfrühstück (4x jährlich nach dem Frauengottesdienst)
  • Frauen zu Fuß (jeden 1. Mittwoch im Monat wandert die Gruppe)
  • Gymnastikstunden (jeden Do. Sporthalle Krollbachschule (außer in den Ferien))
  • Regelmässige Kurse „Yoga – Feldenkrais – Entspannung“ 
  • Handarbeitsnachmittag (jeden Mittwoch im Pfarrheim)
  • Kochkurse (ca. 4x jährlich)
  • 4-Tage-Fahrten (2x jährlich)
  • Tagesfahrt
  • Halbtagesfahrt
  • Besinnungstage
  • Wallfahrten
  • Bildungsvorträge
  • Kreative Kurse
  • Ökumene und Weltgebetstag
  • Karnevalsveranstaltungen
  • Soziale Aktionen
  • Beteiligung an öffentlichen und kirchlichen Veranstaltungen
  • Frauentreff am Sonntag (alle 8 Wochen)
  • Offener Treff junger Frauen (ca. 8 bis 10 Angebote im Jahr)

Westenholz

Das aktuelle Programm sowie wichtige Informationen werden auf der Homepage der kfd veröffentlicht:    www.kfd2016-westenholz.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z. B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, um unser Angebot für Sie stetig verbessern sowie alle Inhalte unter Berücksichtigung einer komfortablen Bedienung gewährleisten zu können. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.